Von Streaky Bay nach Port Lincoln

7.11.2011

Heute ging es also weiter die Ostküste der Eyre Peninsula nach Süden.

Wie immer war ich kurz nach neun „on the road“.

So wirklich wohl gefühlt habe ich mich heute nicht.Zum ersten Mal.Mein linker Fuss tat weh,denn gestern Abend hatte mich irgend ein Vieh gestochen.Im Laufe des Vormittags wurde er immer dicker.Also angehalten,Salbe drauf und eine Tablette genommen,ein Antihistamin.Grosser Fehler!!! Je weiter ich fuhr,desto müder wurde ich.Habe immer wieder Pausen gemacht,unter anderem in Venus Bay.

Pelikane...
fliegen

Aber alle Pausen halfen nichts.Schliesslich habe ich an einer „rest area“ angehalten und mich hingelegt.Schlafen konnte ich aber nicht wirklich.Also habe ich etwas gedöst und bin nach einer dreiviertel Stunde wieder weitergefahren.

Stopp am Highway
Eating House

...von innen

Irritiert hat mich ausserdem die Zeitangabe im Navi.Angeblich sollte ich für 50 km noch 2 Stunden brauchen.Ist aber doch keine Bergstrasse!

Endlich kam ich dann in Port Lincoln an und habe auch sofort den Campground am Meer gefunden.Im Office wurde mir dann klar,was mit der Zeitangabe war,In SA ist daylight saving.Es war hier also schon 5 p.m.Also auf meinen Platz gefahren,erst mal ein Glas Wein geschlürft.Ich denke die Müdigkeit kam von der Tablette und ich hatte den ganzen Tag nicht viel getrunken und gegessen.Sollte ich in Zukunft dran denken!!! 😉

Ich hatte freien Blick aufs Meer und bin dann auch mit Kamera bewaffnet zum Strand gegangen.Dort sah ich plötzlich eine ganze Menge Delphine.War das schön.

Delphine
Port Lincoln
Jetty

Zum Abendessen gab es Nudeln mit leckerer Gehacktessoße.Als ich grade essen wollte,zog ein Gewitter mit Sturm auf.Hatte ich auch noch nicht.Um halb zehn war ich in der Kiste.

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>